Startseite Für Patienten

Für Patienten




Impressum Kontakt

Informationen - Flyer

Für die Diagnostik von Blutungs- und Thromboseneigungen werden Blutentnahmen durchgeführt. Hierzu müssen Sie nicht nüchtern erscheinen. Es kann vorkommen, dass Kontrollen erforderlich werden, also eine weitere Blutentnahme durchgeführt werden muss. Hierzu benötigen wir immer eine Überweisung Ihres behandelnden Haus-, Kinder- bzw. Facharztes.
Wenn nun die Diagnose einer Blutgerinnungsstörung bzw. einer Thrombophilie gestellt wurde, stehen wir Ihnen natürlich mit Rat und Tat zur Seite und begleiten Sie z.B. im Rahmen von Schwangerschaften oder Operationen. Wir arbeiten mit Ihrem Haus- bzw. Kinderarzt, Fachärzten und Kliniken zusammen, um für Sie eine optimale Betreuung zu ermöglichen.

HÄMOPHILIE
Neben anderen häufiger vorkommenden und weniger schweren Blutgerinnungsstörungen, stellt ein großer Teil unserer Arbeit die Diagnostik, Therapie und Betreuung von Patienten mit Hämophilie dar. Es werden verschiedene Formen der Hämophilie unterscieden, die auch zu schwerwiegenden, nicht ohne weiteres stillbaren Blutungen führen können. Die Substitution, d.h. die Injektion des entsprechenden Gerinnungsfaktors ist dann eine Behandlungsoption. Jede Substitution muss nach dem Transfusionsgesetz - TFG - dokumentiert werden.
Heute kann man jedoch mit dem richtigen „Gewusst-Wie“ mit nur wenigen Einschränkungen im täglichen Leben auch mit der Diagnose Hämophilie leben.

Hämophilie-Info-Broschüre [8.913 KB]
Dokumentation nach §14 TFG [29 KB]

THROMBOPHILIE
Bei über 40 % aller Thrombosepatienten liegt eine angeborene Gerinnungsstörung vor. Das bedeteutet, damit besteht ein erhöhtes Risiko, eine Thrombose zu erleiden. Die Diagnostik und Therapie von Patienten mit dieser Form von Gerinnungsstörung ist ein weiterer Schwerpunkt unserer Praxis. Dazu gehört unter anderem auch die Betreuung von Schwangerschaften.

Thrombose-Flyer [36 KB]

THROMBOSENEIGUNG - Patientenschulung
Patienten, die dauerhaft Gerinnungshemmer (z. B. Marcumar) einnehmen, bedürfen einer regelmäßigen Kontrolle ihrer Gerinnungswerte. Mit dem CoaguChek XS Gerät können sie Ihre Gerinnungswerte selbst einfach und zuverlässig messen. Zahlreiche Studien haben ergeben, dass die Therapieergebnisse bei einer regelmäßigen wöchentlichen Messung mit dem CoaguChek XS Gerät zu 80% im angestrebten Zielbereich liegen. Patienten, die ein Gerinnungsselbstmanagement durchführen, stehen damit wesentlich besser da.
Zielder Selbstmessung ist es, durch regelmäßige, wöchentliche Kontrollen des INR Wertes eine eigenständige Dosisanpassung des Gerinnungshemmers vornehmen zu können, wobei der behandelnde Arzt jedoch weiterhin Ansprechpartner bleibt.
Vorraussetzung der Selbstmessung ist eine Patientenschulung, die auch von der Krankenkasse für eine Kostenübernahme gefordert wird. Es kommen nur Patienten für die Selbstmessung in Frage, die langfristig mit einem Gerinnungshemmer therapiert werden müssen, z.B.

  • nach Herzklappenersatz
  • bei ständigem Vorhofflimmern
  • bei wiederholten Thrombosen oder Lungenembolien
  • bei angeborenen oder erworbenen Gerinnungsstörungen

In unserer Praxis bieten wir in regelmäßigen Abständen eine CoaguChek-Patientenschulung an. Inhalte einer solchen Schulung sind:

  • Funktion der Blutgerinnung
  • Begriffserklärungen: INR, Quick, Zielwert
  • Praktische Messungen
  • Dosisanpassung
  • Besondere Situationen (Stress, Klimawechsel, Ernährung)

Die Schulung umfasst zwei Unterrichtseinheiten an zwei Tagen mit einem Zeitbedarf von jeweils 2,5 Stunden. Bei einem Erstgespräch erhalten Sie von uns die Unterlagen für die Kostenübernahme durch die Krankenkasse. Anschließend besprechen wir mit Ihnen die Schulungstermine. Nach der Schulungsteilnahme bekommen Sie von uns ein CoaguChek XS Gerät mit den entsprechenden Verbrauchsmaterialien verordnet.

Für weitere Fragen steht Ihnen Schwester Marianne Göhausen gerne zur Verfügung.




____________________________________________________________
Die Unterlagen wurden erstellt von:
Praxis für Diagnostik und Therapie von Blutgerinnungsstörungen
Dr. med. Hartmut Pollmann
Loerstraße 19
48143 Münster